Rheinische Ringschläger - vorbemerkungen

* nur wer dreht ist ein Ringschläger  *   Ringslager  *

Ringschlägertauben zeichnen sich durch ihr eigentümliches Balzverhalten, DREHEN und KLATSCHEN über dem Partner, dem RINGSCHLAGEN, aus. 

In Deutschland sind 4 Rassen mit Ringschlageigenschaften anerkannt: 

 - ANATOLISCHE RINGSCHLÄGER 

 - BELGISCHE RINGSCHLÄGER 

 - RHEINISCHE RINGSCHLÄGER

 - SPEELDERKEN

Ich habe mich den RHEINISCHEN Ringschlägern, in blau mit schwarzen Binden und blaugehämmert, verschrieben. 

Je nach Zuchtstand, ist das Ringschlagen rassespezifisch unterschiedlich stark ausgeprägt. 

Bei den Rheinischen Ringschlägern ist mittlerweile ein Zuchtstand erreicht der es gebietet nur Täuber zur Zucht zu verwenden die dieses Verhalten regelmäßig und intensiv zeigen. Täuber die gar nicht oder nur gelegentlich drehen, gehören nicht in den Zuchtschlag, auch nicht wenn sie mit "V" bewertet wurden!              Auch Täubinnen schlagen Ringe, wenn auch nicht so häufig wie ihre männlichen Artgenossen. Sie sollten es jedoch immer wieder mal zeigen; während der Trennung von den Täubern (Zuchtruhe) auch regelmäßig. Täubinnen die nur selten oder nicht  drehen, kommen bei mir ebenfalls nicht in die Zucht.  

Rheinische Ringschläger sind eine sehr zuchtfreudige Rasse. Folglich ist in der Regel reichlich Nachwuchs vorhanden, so dass regelmäßig Tiere abgegeben werden können.  Versand innerhalb Deutschlands ist kein Problem - ins Ausland auf Anfrage in der Regel möglich.

Betreut werden die Ringschlägerzüchter vom SONDERVEREIN DER ZÜCHTER VON RINGSCHLÄGERTAUBEN, GEGR: 1921 IM VDT.

Hier können Ringschlägerfreunde aus aller Welt ihre züchterische Heimat finden.

Die Mitgliedschaft ist zu empfehlen; bekommt man hier doch fachliche Information und Anleitung und kann sich laufend mit dem derzeitigen Zuchtstand vergleichen.

In den entsprechenden BDRG- bzw. EE-Standards für Ringschschlägertauben sind das Klatschen und Drehen als Hauptrassemerkmale festgeschrieben.

Zuchtziele sind LEISTUNG und SCHÖNHEIT

Die Kombination dieser beiden Zuchtziele machen die eigentliche Faszination dieser einzigartigen Tauben aus. Bei den vom Sonderverein durchgeführten Wettbewerben wird diesen Grundsätzen Rechnung getragen. 

Wer hier Punkte sammeln und zu Ehren kommen will, muss nicht nur gut aussehen (Ausstellungspunkte), sondern auch fleißig drehen (Ringschlagpunkte).

Wer hier besteht darf sich dann mit Fug und Recht RINGSCHLÄGER nennen!!! 

Unter anderem führt der Sonderverein alljährlich 3 Sonderschauen und einen Ringschlagwettbewerb durch. 

Die besten Vertreter Ihrer Rasse und ihres Farbenschlages können hier DEUTSCHER MEISTER (unter Einbeziehung der Ausstellungspunkte von der VDT-Schau) und SV Meister, als Krönung der jährlichen Zuchtarbeit, werden. 

* Ringschläger müssen drehen, sonst sind es keine Ringschläger *